Rechtspopulismus

Rechtspopulismus

Rechtspopulismus und Rechtsextremismus erleben einen Aufwind in Deutschland, Europa und weltweit. Mit Rassismus, Verschwörungsideologien und Antifeminismus machen rechtspopulistische Parteien und Bewegungen Stimmung gegen Demokratie, Freiheit und Vielfalt - und gegen Menschen.

Doch überall stellen sich Menschen dem Rechtsruck entgegen und engagieren sich für Solidarität, Asylrecht, Frauenrechte, Bewegungsfreiheit und Demokratie. Der Verbund der Heinrich-Böll-Stiftungen will dieses Engagement unterstützen.

Dafür hat er die Kompetenzstelle Strategien gegen Rechtspopulismus eingerichtet. Die Kompetenzstelle stellt Informationen, Analysen und Praxis-Tipps zur Verfügung. Hier finden Sie unsere Broschüren und digitalen Angebote zum Thema Rechtspopulismus, Rechtsextremismus und AfD.

Helft Sachsen! Mischt euch ein!

Was in Zeiten eines um sich greifenden Rechtspopulismus aus sächsischer Sicht zu tun ist. "Was wir hier unwidersprochen lassen, wird früher oder später in anderen Bundesländern Alltag werden."

Von Stefan Schönfelder

Sicherheit und Konsum

Allzu oft geht es um die Stadt als gefährlichen Ort, der kontrolliert und diszipliniert werden muss. Über autoritäre Politiken im städtischen öffentlichen Raum

Von Ulrike Lembke

Rechtspopulismus Definition

Rechtspopulismus ist eine Form von Politik, von politischer Sprache und Mobilisierung. Rechtspopulismus stellt die Welt in Freund-Feind-Gegensätzen dar.

  • "die da oben" gegen "die kleinen Leute" - Rechtspopulist/innen geben sich antielitär, aber sie fordern mehr Hierarchien statt weniger.
  • "wir" gegen "die Fremden" - Rechtspopulist/innen geben die Schuld für gesellschaftliche Entwicklungen Migrant/innen und Geflüchteten. Soziale Fragen versuchen sie, rassistisch umzudeuten.
  • "das Volk" gegen "alle anderen" - Rechtspopulist/innen fordern vordergründig mehr Demokratie. Aber sie wollen nur ihren eigenen Willen umsetzen. Wer andere politische Ideen hat und dafür streitet, gilt als "Volksverräter" und soll gar nicht mitbestimmen dürfen.

Rechtspopulistische Parteien und Bewegungen malen Bilder von Gefahr und Untergang und nutzen Vorurteile, die weit verbreitet sind. Damit wollen sie Anhänger/innen mobilisieren und Politik durchsetzen. Zum Beispiel wollen sie Freiheitsrechte einschränken, Grenzen schließen und härtere Gesetze und Strafen einführen. Rechtspopulismus ist auch ein Mittel von extremen Rechten und Antidemokrat/innen, um an gesellschaftliche Debatten anzuschließen und sie zu befeuern.

Ist die AfD rechtspopulistisch?

Die Partei "Alternative für Deutschland" hat zahlreiche Mitglieder, die menschenverachtende und demokratiefeindliche Ziele und Ideologien vertreten: völkischer Nationalismus, Rassismus, christlicher Fundamentalismus, Antisemitismus, Geschichtsrevisionismus, Homosexuellen-Feindlichkeit, Frauenverachtung sowie Antipluralismus und Verschwörungstheorien.

Die AfD nutzt rechtspopulistische Strategien. Zum Beispiel stellt sie sich als wahre Vertreterin des Volkes dar und alle anderen Parteien als "korrupte Eliten". Doch es reicht nicht aus, sie als rechtspopulistische Partei zu bezeichnen. Die AfD ist eine zumindest in Teilen extrem rechte Partei und sie ist verschränkt mit Akteuren und Organisationen der extremen Rechten.

Dossier zu Grundrechten im Rechtsruck

Politik im autoritären Sog

Nicht nur die AfD, viele Parteien fordern die Einschränkung von Grundrechten, zum Beipspiel des Asylrechts.
Viele nutzen dafür rechtspopulistische Argumente.
Wir schauen auf Politiken, die entmündigen oder autoritär sind, obwohl sie aus der demokratischen "Mitte" kommen.

Was tun gegen Rechtspopulismus? Unsere Angebote

Argumentationstrainings

Was soll ich dazu sagen? Deutschlandweite Seminare, um all diejenigen zu stärken, die rechtspopulistischen Äußerungen und Stammtischparolen etwas entgegensetzen möchten.

"Gender raus!"

Angriffe gegen Feminismus, Gleichstellungspolitik, sexuelle Selbstbestimmung und Geschlechterforschung haben stark zugenommen. Zwölf Richtigstellungen

Veranstaltungen

Gespräch zum Buch "Madgermanes"
Erfurt
Lesung und Gespräch mit dem International Woman´s Space
Angermünde
Rechtes Schatten-Netzwerk in der Bundeswehr?
Leipzig
In Gedenken an die Opfer rassistischer Gewalt in der DDR
Erfurt
Bundesweite Veranstaltungen zum Thema Rechtspopulismus

Empfehlungen & Hintergrund

Antifeminismus und Rechtspopulismus

Rechtspopulismus und religiöser Fundamentalismus stellen Frauenrechte und die Rechte von Queers infrage oder bekämpfen sie - mitunter sehr aggressiv. So werden demokratische Grundwerte schleichend ausgehöhlt

Fokus auf Ungarn

Was passiert in Ungarns rechter Wende? Das Dossier versammelt kritische Stimmen aus Ungarn, seit die rechte Regierung 2010 an die Macht kam. Es geht um Angriffe auf Bürgerrechte, aber auch um Protest und Widerstand. Texte in englischer Sprache

Rechtsruck und Menschenrechte

Rechtspopulist/innen sind immer nur die anderen? Auch aus der Mitte der Gesellschaft kommen rechtspopulistische Forderungen. Oft handelt Politik autoritär, obwohl es freiheitliche und soziale Alternativen gäbe. Ein Querschnitt durch Politikfelder mit Blick auf autoritäre Tendenzen