Heinrich-Böll-Stiftung

Aktuell

7. Mai 1989: Proteste gegen Wahlfälschung in der DDR

Hintergrund

7. Mai 1989: In Leipzig, Berlin und andernorts protestieren Bürger/innen der DDR gegen den Wahlbetrug bei den DDR-Kommunalwahlen. Die Aktionen waren ein Zündfunke für die friedliche Revolution im Herbst 1989.

Von Hans Michael Kloth

RomaRespekt

RomaRespekt - Lokalrecherchen & Empowerment arbeitet mit und in Solidarität mit Rom_nja und Sint_ezze gegen den Antiromaismus der Mehrheitsgesellschaft und unterstützt ihre Selbstorganisierung in Sachsen und Sachsen-Anhalt. Mittelpunkt unserer Arbeit ist die historisch-politische (außer)-schulische Jugendarbeit zu Rassismus. Das Projekt ist Teil gesellschaftlicher Vielfalt und setzt starke (Eigen-)Bilder gegen rassistische Stereotype.

Tag der Erneuerbaren Energien

Seit 1996 findet am 27. April der Tag der Erneuerbaren Energien in Deutschland statt - für uns ein willkommener Anlass für zahlreiche Veranstaltungen in ganz Sachsen.

Polizeiklasse Dresden - künstlerischer Aktivismus

Das neue Kollektiv "Polizeiklasse Dresden" hat sich in einer Workshop-Woche zu künstlerischem Aktivismus gegründet. Mit ihrer ersten Perfomance problematisieren sie das geplante Polizeigesetz in Sachsen - Bilder und Videos der Performance

Pränataldiagnostik

Mit einem positiven Schwangerschaftstest beginnt für viele Frauen ein medizinisches Untersuchungs- und Diagnosekarussell, aus dem sie kaum aussteigen können. Wir beleuchten Pränataldiagnostik zwischen ethischem Dilemma und Wissen als Chance.

Veranstaltungen

Ringvorlesung “Inklusive Schule in der Migrationsgesellschaft: Handelnde Teilhabe für alle, aber wie?”
Dresden
Verortungen, Erfahrungen, Kontroversen
Leipzig
Zwangseinweisungen unliebsamer Frauen in der DDR
Dresden
Ringvorlesung “Inklusive Schule in der Migrationsgesellschaft: Handelnde Teilhabe für alle, aber wie?”
Dresden
Zwangseinweisungen unliebsamer Frauen in der DDR aus Sicht einer Betroffenen
Dresden
Lesung mit Christian Bangel
Freiberg
Zur Veranstaltungssuche

Dossier Grundrechte & Rechtsruck

wer wir sind

Weiterdenken ist der sächsische Teil des Verbundes der Heinrich-Böll-Stiftungen. Wir organisieren politische Bildung für Erwachsene in Sachsen. Mit Seminaren, Workshops, Vorträgen, Ausstellungen, Publikationen, Lesungen und künstlerische Annäherungen an politische Themen bieten wir Plattformen für Diskussionen, stellen Informationen zur Verfügung, geben Impulse, unterstützen demokratisches Engagement und entwickeln Positionen. Unsere Basis bilden Werte wie Solidarität, Gerechtigkeit, Freiheit und ökologische Achtsamkeit.

Mehr


 

Politische Kultur & Institutionen

Was zu tun ist.

Acht Gäste in sieben Veranstaltungen zwischen Oktober 2018 und Februar 2019 diskutieren mit uns mutige, radikale und reale Handlungsvorschläge was jetzt zu tun ist für eine demokratische, offene und sozial gerechte Gesellschaft.

Sicherheit und Konsum

Allzu oft geht es um die Stadt als gefährlichen Ort, der kontrolliert und diszipliniert werden muss. Über autoritäre Politiken im städtischen öffentlichen Raum

Von Ulrike Lembke

Netz unter Kontrolle

Der Text wirft ein Schlaglicht auf den Ausbau staatlicher Befugnisse im Bereich Netzpolitik. Marie Bröckling von Netzpolitik zeigt anhand der Telekommunikation, wie Überwachung im „präventiven“ Bereich vorangetrieben wird.

Von Marie Bröckling
Mehr zum Thema "Politische Kultur & Institutionen"

Zeitgeschichte

Mehr zum Thema "Zeitgeschichte"

Publikationen

Weiterdenken publiziert zu ausgewählten Themen eigene Bücher und Broschüren. Außerdem bieten wir zu vielen Veranstaltungen Dokumentationen und ergänzende Texte online an. Die jeweiligen Copyrights und AutorInnen und die eventuell entstehenden Kosten sind in den jeweiligen Publikationen vermerkt.

Die Publikationen finden Sie in den jeweiligen fachlichen Schwerpunkten, hier als Übersicht und über die Suchfunktion.

Die Bestellung erfolgt über eMail, Anruf, Fax oder Brief. Wir senden Ihnen die gewünschten Dinge mit einer Rechnung zu.

Politik im autoritären Sog

pdf

Der Rechtsruck betrifft die ganze Gesellschaft. Grundrechte werden eingeschränkt und das wird rechtspopulistisch begründet. Steht Politik in einem autoritären Sog? E-Reader zum Download

Alle Publikationen

Ausstellungen

Weiterdenken erarbeitet - oft mit Kooperationspartner*innen - Ausstellungen zu längerfristigen Themen der politischen Bildung und stellt diese interessierten Einrichtungen überwiegend kostenlos zur Verfügung.

Versagen mit System

Der Verfassungsschutz rutscht von einem Skandal in den nächsten. Dabei handelt es sich nicht um bedauerliche Einzelfälle. Das zeigt die Ausstellung "Versagen mit System" auf 24 Bannern

Von Forum für kritische Rechtsextremismusforschung

Weisse Wölfe

Mit der Ausstellung ausgewählter Motive aus dem Buch „Weisse Wölfe“ wird die Ideologie hinter den rechtsradikalen Terrorgruppen beschrieben, die Anschläge nach Art des Nationalsozialistischen Untergrundes (NSU) erst möglich machte. Sie besticht als eine begehbare Reportage über den Neonazi-Terror; eine Erfahrung, die anders, vielleicht auch intensiver wirkt als die Erfahrung einer durchgeschriebenen Geschichte.

Ich bin kein Etikett

Wir versehen Menschen oft allein aufgrund ihres Geschlechts, ihrer Hautfarbe, ihres Namens oder ihres Verhaltens mit einem Etikett. Dieses Etikett beruht auf Gedanken und Bildern, wie wir uns die Menschen vorstellen – ohne sie zu kennen. Dem will die Ausstellung Inhalte, Fakten und Portraits Diskriminierter entgegenstellen.

Auf dem Dienstwege...

Dokumente zur Erfassung, Ausgrenzung und Deportation der Leipziger Sinti und Roma im NationalsozialismusDiese Ausstellung zeigt erstmalig Dokumente der rassistisch motivierten Ausgrenzung, Verfolgung und Vernichtung der Sinti und Roma in Leipzig. Sie geschah schrittweise und öffentlich. Die Erfassung erfolgte in enger Zusammenarbeit zwischen Polizei und Forschung - dem damaligen "Institut für Rassen und Völkerkunde" der Leipziger Universität.

Alle Ausstellungen