Pränataldiagnostik

Pränataldiagnostik - ethisches Dilemma oder Wissen als Chance?

Urheber/in: sbtIneed. Public Domain.

Mit einem positiven Schwangerschaftstest beginnt für die meisten Frauen ein medizinisches Untersuchungs- und Diagnosekarussell, aus dem sie kaum aussteigen können. Hauptmotiv vieler Schwangerer ist der Wunsch nach Sicherheit. So folgt eine diagnostische Untersuchung der nächsten.  Ziel der Pränataldiagnostik ist es, Normabweichungen und Behinderung beim Fötus zu finden. Mit der Suche nach Auffälligkeiten ist meist Abtreibung verbunden.

Doch wie selbstbestimmt kann die Entscheidung für oder gegen ein Kind mit möglicher Behinderung sein? Körperliche und geistige Leistungsfähigkeit gelten in unserer Gesellschaft als Voraussetzung für ein eigenständiges Leben. Dagegen ist der Blick auf Menschen mit Behinderung meist defizitorientiert. Sie werden häufig als Opfer, selten als unabhänig handelnde Personen wahrgenommen.

Wir wollen an dieser Stelle einen differenzierten Blick auf das umstrittene Thema der Pränataldiagnostik werfen.

Linkempfehlungen