Die demokratische Frage - neu gestellt

Die demokratische Frage - neu gestellt

Foto by Feral78 | Quelle: Flickr

Neue Vortragsreihe im Wintersemester 2014/15

Vom 22. Oktober 2014 bis zum 4. Februar 2015 findet die nun 6. Vorlesungsreihe von Weiterdenken, der TU Dresden und dem Staatsschauspiel Dresden im Kleinen Haus in Dresden statt.

25 Jahre nach der Friedlichen Revolution in der ehemaligen DDR ist die demokratische Frage längst nicht endgültig beantwortet. Durch diese Zäsur und die anschließenden Transformationsprozesse in Ostdeutschland und -europa wurden Erwartungen und Wünsche an die Demokratie gestellt, die oft nicht im Einklang mit den heutigen Erfahrungen stehen. Das Zeitalter der Demokratie scheint der «Postdemokratie» gewichen zu sein. Die große Bandbreite an demokratischen Bestandsaufnahmen attestiert unter anderem den Verfall des Bürgers zum bloßen Konsumenten (Jörn Lamla), die steigende Komplexität von politischen Aufgaben und die damit einhergehenden Probleme für die Teilhabe der Bürgerinnen und Bürger (Ingolfur Blühdorn) oder die problematische Beziehung von Kapitalismus und Demokratie (Klaus Dörre). Diese Krisen, Zeitdiagnosen und Krisensymptome der Demokratie erstrecken sich auf Parteien, Bürgerinnen und Bürger wie auf die politischen Institutionen gleichermaßen, doch gibt es auch Lösungsansätze, die bspw. auf Zivilcourage und aktiver Bürgerschaft (Sandra Seubert), mehr Beteiligungsmöglichkeiten oder dem Internet als demokratische Plattform basieren. Ziel ist es meist, die Bürgerin wieder zum Ausgangs- und Mittelpunkt der Demokratie zu machen, damit der Ruf «Wir sind das Volk!» nicht bloß zu einer leeren Floskel wird.

Die Veranstaltungsreihe findet in Kooperation mit dem Staatsschauspiel Dresden und dem Lehrstuhl für Politische Theorie und Ideengeschichte der TU Dresden statt.

Die Veranstaltungsreihe ist Teil des Projektes Gut vertreten? Update für Demokratie!

Organisation

Die Reihe ist öffentlich und kostenlos.
Studierende der TU Dresden können Leistungsnachweise erwerben. Unbenoteter Schein: regelmäßige Teilnahme, 1cp; Schein mit Note: Teilnahme + schriftliche Prüfung (90 Minuten), 3cp.
Die Veranstaltungen werden von Weiterdenken mit Texten, Audio- und Videomitschnitten dokumentiert.

Die Klausur findet am 11.02. von 18:30 - 20:00 Uhr im Raum 28/H im Andreas-Schubert-Bau der TU Dresden statt!

Barrierefreiheit

Im Kleinen Haus sind Rollstuhlparkplatz, rollstuhlgerechte Toilette und Aufzug vorhanden, Zugang für Rollstuhlfahrer_innen über den Hintereingang. Bitte beim Pförtner melden. Variable Rollstuhlplätze sind vorhanden.

Wenn weitere Unterstützung wie Gebärdensprachdolmetschung benötigt wird, bitten wir um Anmeldung mindestens eine Woche vor der jeweiligen Veranstaltung unter 0351 - 49 43 311 oder anmeldung@weiterdenken.de.

Grid image

Politische Kultur & Institutionen

Demokratie thematisieren wir als gesellschaftspolitischen Prozess, der aus der Praxis der Bürger_innen lebt und so demokratische Institutionen verändert. Bürgergesellschaft und Partizipation sind deshalb wesentliche Aspekte dieses Schwerpunktes. Wir machen Ansprüche und Widersprüche demokratischer Verfahren und Institutionen und Stand und Krise(n) der Parteiendemokratie zum Thema.

Aktuelle Veranstaltungen im Schwerpunkt

31. Mai.
Europasalon Leipzig
Leipzig
1. Jun.
Buchvorstellung und Performance
Leipzig
7. Jun.
Zur Konjunktur der Dystopie
Dresden
16. Jun.
Filmvorführung und Gespräch
Leipzig
21. Jun.
Zur Konjunktur der Dystopie
Dresden

Veranstaltungsübersicht