Nachhaltigkeitswende in der Energiepolitik? Aussichten zur Transformation der Energiewirtschaft

Nachhaltigkeitswende in der Energiepolitik? Aussichten zur Transformation der Energiewirtschaft

Die Energiewirtschaft der letzten Jahrzehnte unterliegt, maßgeblich bestimmt durch vier große Energiekonzerne, einer beispiellosen Konsistenz. Wenngleich sich die politischen Umstände mit der Zeit änderten, so konnten die Energieunternehmen bedingt durch ihre ökonomische Machtstellung bei der Rahmensetzung oft Einfluss geltend machen. Gleichzeitig offenbaren die abwechselnden Haltungen der Regierungen zu Atomausstieg, EEG-Reformen und Energiewende, dass Politik, Wirtschaft und Gesellschaft heute überwiegend sehr kurzfristig orientiert sind. Die Dominanz von Gegenwartsinteressen über Langzeiterfordernisse scheint aller Zukunftsrhetorik zum Trotz so stark wie nie zu sein.

Parallel zur konservierenden Wirkung der großen energiewirtschaftlichen Korporationen formieren sich im Bereich der erneuerbaren Energien neue, vielfältige Wirtschaftsstile, die zum Beispiel Ausdruck in der Gründung von Energiegenossenschaften finden und auf diesem Weg die Grenzen zwischen Produktion und Konsumption verschwinden lassen.

Nachhaltige Entwicklung erfordert langfristiges Denken und das Einbeziehen von Zukunftsbelangen in unser Gegenwartshandeln. Wie kann das gelingen?

Reinhard Loske ist Professor für Politik, Nachhaltigkeit und Transformationsdynamik an der Universität Witten/Herdecke. Zuvor machte er sich einen Namen durch seine Forschungsarbeiten am Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie (1992–1998) und am Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (1990–1991). Er war Mitglied des Deutschen Bundestages (1998–2007) und dort unter anderem stellvertretender Fraktionsvorsitzender und umweltpolitischer Sprecher von Bündnis 90/Die Grünen. Von 2007 bis 2011 war er Senator für Umwelt, Bau, Verkehr und Europa der Freien Hansestadt Bremen.

 

Der Vortrag zum Nachsehen:

Vortrag und Diskussion zum Nachhören:

Literatur:

Loske, Reinhard: Politik der Zukunftsfähigkeit. Konturen einer Nachhaltigkeitswende, Frankfurt am Main 2015.

Ergänzend zum Vortrag von Reinhard Loske existiert auf der Seite der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) ein umfangreiches energiepolitisches Dossier mit nützlichen Hintergrundinformationen u. a. zu den Bereichen Energiewende, Erneuerbare Energien-Gesetz und Energieeffizienz.

Darüber hinaus liefert der Kohleatlas, der von der Heinrich-Böll-Stiftung in Zusammenarbeit mit dem BUND herausgegeben wurde, wertvolle Daten über den Verbrauch von Kohle in Deutschland und der Welt.

0 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Neuen Kommentar schreiben