Auf dem Weg zu einem nachhaltigen Wachstum. Möglichkeiten wirtschaftspolitischer Steuerung

Auf dem Weg zu einem nachhaltigen Wachstum. Möglichkeiten wirtschaftspolitischer Steuerung

Das Wachstum, wie wir es gegenwärtig erleben, scheint nicht nur einem kleiner werdenden Kreis an Privilegierten zu nutzen. Der steigende Verbrauch natürlicher Ressourcen und anwachsende Emissionswerte deuten zudem darauf hin, dass sich die wirtschaftliche Entwicklung dramatisch an die Grenze der ökologischen Belastbarkeit bewegt. Diese sozialen und ökologischen Dringlichkeiten des quantitativen Wachstums bedürfen offensichtlich einer Korrektur, neuer Rahmenbedingungen, die den Weg hin zu einem neuen, qualitativen Wachstum skizzieren. Allein der Einfluss staatlicher Intervention in die wirtschaftliche Entwicklung ist höchst umstritten. Welche Möglichkeiten bieten sich für das wirtschaftspolitische Engagement des Staates, der sich nachhaltigen Zielvorstellungen verpflichtet. Welche Grenzen beschränken die Kapazitäten staatlicher Regulierung?

Prof. Michael von Hauff ist Lehrstuhlinhaber für Volkswirtschaftslehre an der Technischen Universität Kaiserslautern und hatte mehrere Lehraufträge z.B. an den Universitäten  Konstanz und Heidelberg. Nach einer Gastprofessur an der University of Delhi und diversen Gastvorlesungen an der Technischen Universität Singapur ist er seit 2006 Gastprofessor am Yangon Institute of Economics Myanmar. Von Hauff forscht vor allem zu den Themen Internationale Wirtschaftsbeziehungen, Umweltökonomie, Entwicklungsökonomie sowie nachhaltige Entwicklung.

Der Vortrag zum Nachsehen:

Der Vortrag zum Nachhören:

Die Diskussion zum Nachhören:

Literatur

Hauff, Michael von: Die Kontroverse um nachhaltiges Wachstum, Wiesbaden 2015.

Hauff, Michael von/Jörg, Andrea: Nachhaltiges Wachstum, München 2013.

Zusätzlich sei hier auf die im Vortrag erwähnte Studie des Umweltbundesamtes über Umweltschädliche Subventionen in Deutschland sowie auf den Report der von der französischen Regierung unter Nicolas Sarkozy beauftragen Stiglitz-Sen-Fitoussi-Kommission verwiesen.

Die Folie zur Präsentation kann hier eingesehen werden: Folie_v_Hauff_nachhaltiges_Wachstum

0 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Neuen Kommentar schreiben