Wasser und Landwirtschaft: Brunnen lösen das Problem nicht

In der Nähe von Freyburg an der Unstrut bewirtschaften Claudia und Gerhard Gerster seit 1994 einen bäuerlichen biologisch-wirtschaftenden Betrieb, der unter anderem Tierhaltung und Ackerbau sowie Milchverarbeitung und Direktvermarktung umfasst. Insgesamt werden 150 Hektar Ackerland und 50 Hektar Grünland auf den fruchtbaren Hochebenen des Saale-Unstrut-Tals bewirtschaftet. Mit Claudia Gerster, die nicht nur Biolandwirtin sondern auch Sprecherin der Arbeitsgemeinschaft Bäuerliche Landwirtschaft, kurz ABL, in der Region Mitteldeutschland ist, sprachen wir über Landwirtschaft in Zeiten der Wasserkrise und über Klima- und Wasserschutz in der Ökolandwirtschaft.

Shownotes:

Der Podcast ist neben der Ausstellung "Alles im Fluss!? Wasser in der Krise" und einem umfangreichen Online-Dossier Bestandteil eines umfassenden Informationsangebots rund um das Thema Wasser.
>> Zur Wasserausstellung

Das ist eine Episode aus dem Podcast:
Beschreibung

Welche Herausforderungen stellen sich durch steigende Temperaturen, Starkregen und extreme Trockenheit in einer fortschreitenden Klimakrise? Wird es künftig noch genügend Wasser für alle Bedarfe geben? Wir sprechen mit Expert*innen über Wege aus der Wasserkrise.