Unverpackt einkaufen - Müll vermeiden

Lose-Laden Dresden, Blick auf die Behälter

Unverpackt-Läden kommen ohne Verpackungen aus. Ihre Waren wie Nudeln, Süßwaren, Öl oder Reinigungsmittel, Mehl oder Müsli bieten sie „offen“ aus größeren Behältern an. Jede*r kann sich die benötigte Menge in selbst mitgebrachte Behälter abfüllen und so Unmengen von Müll sparen. Sachsenweit gibt es 12 Unverpackt-Läden: vier jeweils in Dresden und Leipzig, jeweils einer in Görlitz, Chemnitz, Zwickau und Werdau. Auch für Glauchau ist aktuell ein Unverpackt-Laden in Planung.

Wir haben uns mit Berit Heller, der Inhaberin des ersten Unverpackt-Ladens in Dresden - dem Lose-Laden - in der Dresdner Neustadt getroffen. Wir haben sie gefragt, welche Argumente für unverpacktes Einkaufen sprechen. Und da gibt es viele...

Wo wir alle im Alltag noch ansetzen können?
Berit Heller hat auch darauf Antworten:

"Einkaufen im Unverpackt-Laden ist natürlich eine tolle Möglichkeit, etwas gegen Plastik- und Verpackungsmüll zu tun und damit dem globalen Wahnsinn ein stückweit entgegen zu treten. Es gibt aber auch zahlreiche andere Dinge, die man tun kann - jeden einzelnen Tag. Dinge, die sich in unseren Alltag eingeschliffen haben, die bequem sind, über die wir einfach gar nicht mehr nachdenken, die wir nicht hinterfragen, die wir so hinnehmen, weil sie schon immer so waren. Es gibt wirklich "1000" Sachen, die man von heute auf morgen ändern kann und die wirklich leicht umzusetzen sind.

Braucht man im Restaurant wirklich eine Serviette? Ist sie schon so schmutzig, dass sie weggeworfen werfen muss? Oder kann ich sie mit nach Hause nehmen und wieder verwenden? Schafft Essen und Kaffee trinken im Sitzen nicht viel mehr Genuss? Muss ich teures Wasser in Flaschen kaufen und schleppen? Lohnt sich der Moment des Geschenkeaufreißens, wenn Papier und Bänder ohnehin danach wieder in den Müll wandern? Muss ich wirklich den Ausstoß von CO2 verursachen, großen Magnaten noch mehr Geld in die Tasche spielen, während der kleine Händler um die Ecke um sein Überleben kämpft oder gar aufgeben muss?
Die Liste ließe sich noch unendlich fortführen!

Richtig ist, dass nicht jeder allein die Welt retten kann und soll. Wichtig ist aber, dass sich immer mehr Menschen in ihrem täglichen Umgang mit unserer schönen Erde hinterfragen, reflektieren und beginnen, Dinge zu ändern. In kleinen Schritten. Denn dass Massenbewegungen durchaus etwas bewirken können, hat uns die Geschichte schon mehrfach bewiesen. JEDER kann ETWAS tun! Das ist nicht nur das Motto vom Lose Laden, sondern auch meine tiefste Überzeugung und mein absoluter Herzenswunsch!"

Wer einen Unverpackt-Laden in seiner Nähe sucht, kann sich auf der Seite des Unverpackt-Verbands umsehen.

Eine Liste der Unverpackt-Läden in Sachsen (Stand: Juni 2020) findet Ihr hier:

Dresden:

Leipzig:

Görlitz:

Zwickau:

Werdau:

Glauchau: