Zivilisierung des Klimaregimes - NGOs und soziale Bewegungen in der nationalen, europäischen und internationalen Klimapolitik

Achim Brunnengräber (Hrsg.)

Eine immer wieder auch vom Scheitern verfolgte Klimapolitik zeigt nicht nur die Handlungsgrenzen der Staatengemeinschaft auf. Auch die Strategie der ‚konfliktiven Kooperation’ mit den Staaten, wie sie von NGOs lange schon praktiziert wird, ist an Legitimations- und Glaubwürdigkeitsgrenzen gestoßen. In Reaktion darauf betreten neue, transnational vernetzte soziale Bewegungen die Bühne der internationalen Politik. Die politische Gemengelage wird unübersichtlicher. Wie sehen die transnationalen Beziehungen der zivilgesellschaftlichen Akteure aus NGOs, Bewegungen oder außerparlamentarischen Initiativen aus? In welchem Diskurs- und Handlungskontext bewegen sie sich, wie ist ihr Verhältnis zum Staat und zur Privatwirtschaft, welche Themen werden in den Fokus gestellt und welche Forderungen oder Lösungsansätze haben die ‚alten’ wie die ‚neuen’ zivilgesellschaftlichen Akteure? Auf diese Fragen gibt das vorliegende Buch Antworten. Es wendet sich der übergreifenden Frage zu, ob im ‚globalen Dorf’ der Zivilgesellschaft Unterstützung für das geleistet werden kann, was in der internationalen Politik bisher nicht gelungen ist: die große Transformation des Energiesystems in Richtung einer nachhaltigen, klimaverträglichen Zukunft. Eine Zivilisierung des Klimaregimes scheint dafür unerlässlich.

VS RESEARCH

Produktdetails
Lizenz
All rights reserved.
ISBN / DOI
978-3-531-18086-1
Inhaltsverzeichnis
  • Vorwort

  • Geleitwort von Ernst Ulrich von Weizsäcker
    Hoffnungsträger Zivilgesellschaft
    Aber nicht von Amerika gegängelt

  • Achim Brunnengräber
    Das Klimaregime
    Globales Dorf oder sozial umkämpftes, transnationales Terrain?

  • Philip Bedall
    NGOs, soziale Bewegungen und Auseinandersetzungen um Hegemonie
    Eine gesellschaftstheoretische Verortung in der Internationalen Politischen Ökonomie

  • Jonas Rest
    Von der NGOisierung zur bewegten Mobilisierung
    Die Krise der Klimapolitik und die neue Dynamik im Feld der NGOs und sozialen Bewegungen

  • Chris Methmann
    NGOs in der staatlichen Klimapolitik
    Zwischen diskursiver Intervention und hegemonialer Verstrickung

  • Fabian Frenzel
    Entlegene Orte in der Mitte der Gesellschaft
    Zur Geschichte der britischen Klimacamps

  • Mareike Korte
    Der Köder muss dem Fisch schmecken und nicht dem Angler
    Vom Umgang sozialer Bewegungen mit den Medien

  • Monika E. Neuner
    Klimabewegungen in Russland
    Chancen und Probleme ihrer transnationalen Vernetzung

  • Eva Friesinger
    NGOs und Agrotreibstoffe
    Ein spannungsreiches Verhältnis

  • AutorInnen

  • Abstracts 

Ihr Warenkorb wird geladen …