All Content

Zeitgeschichte – Alle Beiträge

41 - 50 von 88

Radio RomaRespekt #4 - Literatur mit Haltung - "Meine 7000 Nachbarn"

Eva Ruth Wemme  dolmetscht und berät Migrant_innen aus Rumänien, die sehr oft Rom_nja sind. So ist sie sehr nah an ihren Sorgen und Nöten dran, bekommt die ganze Bandbreite ihrer Diskriminierung mit. Sie schrieb ihre Erlebnisse in kurzen Geschichten auf, die im Buch "Meine 7000 Nachbarn" zusammengestellt sind.

Von Antje Meichsner

Radio RomaRespekt #3 – Kunst gegen negative Stereotype

Jahrhundertalte antiromaistische Stereotype erschweren es der europäischen Öffentlichkeit, Rom_nja als moderne Künstler_innen wahrzunehmen.Trotz der Stereotype gibt es eine kleine Szene moderner bildender Künstler_innen in Europa, die sich offen als Rom_nja bekennen. Ihre Kunst ist oft politisch. Mit Delaine Le Bas, André Jenö Raatzsch und Hamze Bytyçi.

Von Antje Meichsner

Radio RomaRespekt #2 - Wissenschaft gegen Antiromaismus

Die Wissenschaftler Hristo Kyuchukov (Psycholinguist, besonders für Romanes, Erziehungswissenschaftler) und Jan Selling (Historiker und Autor des Forschungsnetzwerks Antiziganism, Schweden)sprechen über Antiromaismus und Selberstermächtigung von Rom_nja in der Bildung.

Von Antje Meichsner

Radio Romarespekt #1 – Rap gegen Abschiebung – Kefaet, Selamet und Hikmet Prizreni

Kefaet, Selamet und Hikmet Prizreni sind Hip-Hop-Artists und rappen gegen Rassismus. Sie alle sind in Deutschland aufgewachsen und sind faktische Inländer. Zwei von ihnen sind in den Kosovo abgeschoben worden und nach vier Jahren zurück nach Deutschland geflüchtet. Der dritte, Hikmet, ist in Gefahr abgeschoben zu werden. Die Musik der drei Brüder steht in engem Zusammenhang zu Kämpfen von Rom_nja für Bleiberecht und gegen Abschiebungen.

Von Antje Meichsner

Film "über wiesen"

über wiesen
ein Film der AG Geschichte & Freund_innen

"über wiesen" beschäftigt sich mit der Bedeutung
nationalsozioalistischer TäterInnenschaft in der Gegenwart. Was fand
damals in der Kleinsatdt Döbeln statt? Was zeugt heute von der Tat? Was
ist Schuld und Entschuldung? Szenisches Spiel analysiert die Strukturen
der Shoah und diskutiert Überlegungen der Philosophin Hannah Arendt.

Dr. Wolfgang Ullmann zum 10. Todestag

Dem SED-Regime galt der Theologe und Kirchenhistoriker Wolfgang Ullmann als gefährlicher Gegner, lange bevor er als Bürgerrechtler in der DDR, als herausragender Akteur in der Friedlichen Revolution und als moralische Autorität im deutsch-deutschen Einigungsprozess in einer größeren Öffentlichkeit in Ost und West bekannt und geschätzt wurde. Wir erinnern an ihn anlässlich seines 10. Todestages.

Von Dr. Peter Skyba

Seiten