All Content

Zeitgeschichte – Alle Beiträge

21 - 30 von 86

Aufbrüche der Zivilgesellschaft

Wege, Positionen und Wirkungen der DDR-Bürgerbewegungen 1987-2014.
Mit Beiträgen von Stephan Bickhardt, Hans-Jürgen Fischbeck, Peter Skyba, Sebastian Th. Richter, Daniela Dahn, Hansjürgen Garstka und Anke Domscheit-Berg.

(UN)SICHTBAR #5 Koloniale Spuren im Stadtbild

Zu Gast:
Joshua Kwesi Aikins, Politologe und Trainer im Bereich der politischen Bildung mit Fokus auf die De/Kolonialität des öffentlichen Raumes.
Marcus Stoever und Sophie Yume von der AG Postkolonial Leipzig.

Von Isabelle Reimann

(UN)SICHTBAR #4 Von der Kolonialausstellung zum Menschenzoo

Zu Gast:
Hilke Thode-Arora forscht und publiziert seit mehr als dreißig Jahren zur Geschichte der Völkerschauen. Sie ist Kuratorin für die Abteilung Ozeanien am Museum Fünf Kontinente in München.
Robin Leipold, Kustos am Karl-May-Museum Radebeul.

Von Isabelle Reimann

Ανοιχτοί λογαριασμοί / Unbeglichene Schuld(en) - das INTERVIEW

Wir möchten uns für das große Interesse am Dokumentarischen Theaterstück zu dem Massaker der (Waffen-)SS in Distomo und den noch ausstehenden Reparations- und Entschädigungs-zahlungen an Griechenland bedanken. Vielen Dank auch an die Künstler*innen, die aufgrund der großen Nachfrage das Stück zweimal nacheinander aufgeführt haben! Mit Sabine, Stella und Sebastian haben wir uns  über ihre Motive für die Entwicklung des Theaterstückes, die Recherchen, ihren Aufenthalt in Distomo, Argyris Sfountouris, den Stand der Verfahren zu Entschädigungszahlungen, das Davongekommensein der Täter, die Versuche der Deutschen Einfluss auf das Gedenken in Distomo zu nehmen, ausstehende Reparationsleistungen und die Syriza-Regierung gesprochen.

(UN)SICHTBAR?! - Koloniale Spuren in Museen und Gesellschaft. Dokumentation

Das koloniale Erbe zieht sich in Deutschland bis heute durch gesellschaftliche Strukturen und Institutionen und äußert sich in Vorstellungen und Umgangsweisen. Die Veranstaltungsreihe zwischen Januar und März 2017 konnte Zusammenhänge und Beziehungsmuster sichtbar, Perspektiven nachvollziehbar und Stimmen hörbar machen. Die Dokumentation umfasst zusammenfassende Texte, Audiomitschnitte und weiterführende Texte.

Radio Romarespekt #14 Journey/Drom – Das Theater ist der Raum, den man sich nimmt

Ein Radio-Feature über das Theaterstück "Journey/Drom", das am 27. und 28.10.2016 in Berlin im Gorki-Theater lief.

Von Antje Meichsner

Radio RomaRespekt #12 - Giuvlipen – feministisches Romani Theater aus Bukarest

Die feministische Theatergruppe Giuvlipen aus Bukarest hinterfragt rassistische, antiromaistische Stereotype.

Von Antje Meichsner

Radio RomaRespekt #13 - die Situation der Rom_nja in Tschechien

Eine Sendung über die Situation der Rom_nja in Tschechien innerhalb der letzten 15 Jahre.

Von Antje Meichsner

Radio Romarespekt #11 – Djelem, djelem - Rom_nja-Aktivismus in Jugoslawien

Wie war das in Jugoslawien – in einem Staat, der nicht mehr existiert, und von dem wesentliche Impulse für die internationale Bürgerrechtsbewegung der Rom_nja ausgingen? Und in welchem Verhältnis stehen die Felder "Musik", "Politik" und "Roma-Aktivismus" nach dem Zerbrechen Jugoslawiens?

Von Antje Meichsner

Radio RomaRespekt #10 – Rumänien – Musik und Widerständigkeit von Rom_nja und Sint_ezze

Antiromaismus ist in Rumänien wie auch anderen postsozialistischen Staaten des ehemaligen Ostblocks strukturell inhärent – auch im Bereich der Musik. International bekannte und geschätzte Roma-Bands sind in Rumänien teilweise kaum bekannt. Eine Einblick in die Musik, die rumänische Rom_nja machen

.

Von Antje Meichsner

Seiten