All Content

Politische Kultur & Institutionen – Alle Beiträge

71 - 80 von 106

Meinungskampf von rechts

Betreibt die Alternative für Deutschland (AfD) Religionspolitik bzw. auf welchen Feldern scheinen religionspolitische Begründungen durch? Wer sind die Akteure und Akteurinnen, welche Themen werden bearbeitet? Michael Lühmann über ein Politikfeld der Rechtspopulisten und ihre Verbindungen zu evanglikalen Christen.

Von Michael Lühmann

Die Umweltpolitik der Alternative für Deutschland (AfD)

Die AfD sieht sich gern als bürgernahe Stimme in den Parlamenten, die sich für die Belange der „einfachen“ Menschen einsetzt. Im Namen des Bürgers und des „Heimatschutzes“ betreibt die Partei aber ein prinzipiell konservatives Programm, das sich vor allem in der Energiepolitik an Regionalparteien wie die CSU anlehnt. Susanne Götze und Sandra Kirchner analysieren die Umweltpolitik der AfD.

Von Susanne Götze, Sandra Kirchner

Alternative für Frauen?

Jasmin Siri und Marcel Lewandowsky werfen einen Blick auf die Rolle von Frauen in der AfD und fragen nach der Unterstützung
der AfD durch Frauen. Wie sind Frauen in der Partei repräsentiert? Welche weiblichen Netzwerke bestehen? Und wie reflektiert die Partei das Geschlecht ihrer Mitgliedschaft?

Von Jasmin Siri, Marcel Lewandowsky

Sächsische Szenen: Wie das Versagen der Zuständigen die Demokratie gefährdet

Beeinträchtigt die NPD die parlamentarische Demokratie und demokratische Kultur in Sachsen? Welche Wirkungen hätte eigentlich ein NPD-Verbot auf die neonationalsozialistische Bewegung? Und schließlich: Welche politische Funktion hat das Verbotsverfahren? Johannes Lichdi zum laufenden Verbotsantrag gegen die NPD.

Von Johannes Lichdi

Patzelts Pegida oder Bachmanns Pegida? - Zur Beurteilung einer Schmähgemeinschaft

"Pegida ist nun aber, von ihren montäglichen Erscheinungsformen her, keine bloße Bewegung besorgter Bürger, sondern eine Schmähgemeinschaft, eine sich immer wieder neu zusammenfindende Gruppe, für die herabwürdigende Parolen und Beleidigungen konstitutiv sind. Die ebenso scharfen wie diffusen Parolen geben gewissermaßen dieser Aktionsgemeinschaft erst ihre eigentliche Gestalt."
Gerd Schwerhoff geht in seinem Beitrag auf die Sprache als Waffe gegen Minderheiten im Pegidaumfeld ein.

Von Gerd Schwerhoff

Wozu Dialog?

PEGIDA: Politische Bildung ohne Haltung normalisiert den rassistischen Diskurs. Dabei ist Widerspruch das Gebot der Stunde.

Artikel in der taz am 21.01.2015

Von Stefan Schönfelder

Moderation ohne Haltung

Frank Richter verspielt seine Rolle und wird zum Moderator ohne Haltung - Weiterdenken zur Bereitstellung von Räumen der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung für die Pressekonferenz der „PEGIDA“.

Von Stefan Schönfelder

Was ist da los bei Euch?

"Was ist da los bei Euch?" werden wir in den letzten Wochen pausenlos gefragt. Wir stellen erste Analysen und Reaktionen zur neu-rechten Bewegung in Dresden zusammen.

Von Stefan Schönfelder

Der Schoß ist fruchtbar noch, aus dem das kroch!

Auf Dresdens Straßen marschiert eine nur wenig trennscharfe Mischung aus strammen Konservatismus und extrem rechten Gedankengut. Über den politisch kulturellen Nährboden von Islamophobie, Abendlandrhetorik, Pegida und AfD.

Von Michael Lühmann

Seiten