Politische Kultur & Institutionen

Aktuell

Urheber: Ballroom Talks. All rights reserved.

"Ballroom Talk” heißt eine neue Talk-Show, die (zunächst) nur auf YouTube zu sehen sein wird. Organisiert haben die Geschichte der Dresdner Musikproduzent Johannes Gerstengarbe und der Journalist Stephan Wiegand. Zu Gast in der Pilotsendung mit Thema "Heimat" sind die Syrerin Sanaa Alsalek, die SPD Bundestagsabgeordnete Susann Rüthrich, der ehemalige Sprecher des Islamischen Zentrums Dresden Khaldun Al Saadi, Liedermacher Konstantin Wecker sowie Michal Tomaszewski mit seiner Band Banda Internationale.

Das koloniale Erbe zieht sich in Deutschland bis heute durch gesellschaftliche Strukturen und Institutionen und äußert sich in Vorstellungen und Umgangsweisen. Die Veranstaltungsreihe zwischen Januar und März 2017 konnte Zusammenhänge und Beziehungsmuster sichtbar, Perspektiven nachvollziehbar und Stimmen hörbar machen.

von

Die Alternative für Deutschland (AfD) erhielt zur Thüringer Landtagswahl am 14. September 2014 10,6% der Stimmen und zog damit als viertstärkste Fraktion mit elf Abgeordneten in den Landtag ein. Christine Schickert analysiert im Detail Themen, Aktivitäten und Hintergründe der AfD-Fraktion im Thüringer Landtag.

Am 26. Oktober 2016 fand in Hellerau, Dresden die Tagung Gut Beteiligt? Bürger*innenbeteiligung unter erschwerten Bedingungen statt. Wir dokumentieren die Workshops, Gespräche und Posterbeiträge.

Planungsbeteiligung und Kommunikation mit der Bürgerschaft soll gewinnbringend und freudvoll für Bürgerschaft UND Verwaltung sein. In den vergangenen Jahren wurden viele Methoden und Ansätze entwickelt und ausprobiert. Was funktioniert und warum? Was kann nachgenutzt werden und welche Fallen kann man vermeiden? Was bringen welche Methoden und welche Hürden sind zu meistern? Diesen Fragen werden wir praxisnah auf unserer Tagung nachgehen.

von

Der Text untersucht die Entwicklung der „Alternative für Deutschland“ (AfD) von der einstigen „Anti-Euro-Partei“ zur „Anti-Asyl-Partei“ und stellt dies anhand der Programmatik, von Personen und Landesverbänden dar.

Publikationen

Die neue „Mitte"-Studie der Universität Leipzig zeigt: Klassisch rechtsextreme Einstellungen haben sich in Deutschland kaum verändert. Gleichzeitig wächst die Abwertung von Asylbewerber/innen, Muslimen und Sinti und Roma. Wie ist diese Entwicklung zu erklären?

Der «Fall Mügeln» hat im Sommer 2007 internationales Aufsehen erregt: Ein rassistischer Mob hatte in der Nacht des 17. auf den 18. August eine Gruppe Mitfeiernder, die er als «fremd» definiert hatte, nach einem Stadtfest über den Marktplatz in Mügeln gehetzt. Britta Schellenberg legt nun eine vielschichtige Analyse zu den Ereignissen vor. Sie handelt von institutionellem Rassismus, der Schwäche und Schwächung demokratischer Kultur und der Durchsetzung rassistischer und demokratiefeindlicher Zustände in einem lokalen Raum.

Der sächsische Biblebelt

Evangelikaler Fundamentalismus vs. vielfältige Demokratie

Die Journalistin Jennifer Stange erhielt von Weiterdenken den Rechercheauftrag, sich eingehender mit den lokalen evangelikalen Strömungen in Sachsen und ihrer gesellschaftspolitischen Einflussnahme auseinanderzusetzen. Die Ergebnisse ihrer Recherche sind besorgniserregend: regelmäßig werden aus diesem Spektrum homophobe und islamophobe Positionen laut, werden Feminismus und Gender-Mainstreaming bekämpft, repressive, patriarchale Gesellschaftsentwürfe als alternativlos befördert und der Schulterschluss mit so mancher rechtsradikaler Position ist erschreckend augenfällig.

Wer schützt die Verfassung?

Im September 2013 erschien der stark erweiterte Tagungsband zum Thema
Wer schützt die Verfassung?
Kritik zu den Verfassungsschutzbehörden
und Perspektiven jenseits der Ämter

«Sachsens Demokratie»?

Der erweiterte Band zur Tagung am 20. Januar 2012 in Dresden ist erschienen und ist gedruckt und als Download erhältlich.

Politische Kultur & Institutionen

Demokratie thematisieren wir als gesellschaftspolitischen Prozess, der aus der Praxis der Bürger_innen lebt und so demokratische Institutionen verändert. Bürgergesellschaft und Partizipation sind deshalb wesentliche Aspekte dieses Schwerpunktes. Wir machen Ansprüche und Widersprüche demokratischer Verfahren und Institutionen und Stand und Krise(n) der Parteiendemokratie zum Thema.

Aktuelle Veranstaltungen im Schwerpunkt

Mär 11
Kurzfilme gegen Abschiebung
Leipzig
Mär 14
(UN)SICHTBAR?! - Koloniale Spuren in Museen und Gesellschaft #5
Leipzig
Mär 16
Zwischen Wut und Willkommen - Buchpremiere
Dresden
Mär 24
Zwischen Wut und Willkommen
Leipzig
Mär 31
5. Kommunalpolitischer Bundeskongress
Gelsenkirchen
Subscribe to RSSSubscribe to RSS