Bildung & Kultur

Aktuell

Urheber: Ballroom Talks. All rights reserved.

"Ballroom Talk” heißt eine neue Talk-Show, die (zunächst) nur auf YouTube zu sehen sein wird. Organisiert haben die Geschichte der Dresdner Musikproduzent Johannes Gerstengarbe und der Journalist Stephan Wiegand. Zu Gast in der Pilotsendung mit Thema "Heimat" sind die Syrerin Sanaa Alsalek, die SPD Bundestagsabgeordnete Susann Rüthrich, der ehemalige Sprecher des Islamischen Zentrums Dresden Khaldun Al Saadi, Liedermacher Konstantin Wecker sowie Michal Tomaszewski mit seiner Band Banda Internationale.

Das koloniale Erbe zieht sich in Deutschland bis heute durch gesellschaftliche Strukturen und Institutionen und äußert sich in Vorstellungen und Umgangsweisen. Die Veranstaltungsreihe zwischen Januar und März 2017 konnte Zusammenhänge und Beziehungsmuster sichtbar, Perspektiven nachvollziehbar und Stimmen hörbar machen.

Viele Kämpfe und vielleicht einige Siege

Der Sammelband "Viele Kämpfe und vielleicht einige Siege" versammelt Aufsätze von Autor_innen aus Aktivismus und Selbstorganisierung, Wissen­schaftler_innen, politische Bildner_innen, Künstler_innen, Community-­Arbeiter_innen und politische Kämpfer_innen. Es ist ein Kompendium, das ausgehend vom so gut wie nicht beschriebenen weißen Papier der Geschichte der Rom_nja und deren Verfolgung in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Tschechien (in deutscher Sprache) einen Ausgangspunkt setzen möchte. Wir haben uns auf die Suche begeben und Autor_innen gewinnen können, die uns in ihre wissenschaftliche Arbeit, ihren Aktivismus oder ihre Lebensrealitäten Einblick geben. Die lokalen Beiträge haben wir mit Stimmen überregionaler Autor_innen erweitert, um ein breiteres Bild von Rom_nja-Aktivismus aufzuzeigen.

Sie möchten Ihre persönlichen Fähigkeiten weiterentwickeln und sich für Aufgaben in Kommune, Verein, Beruf und Politik qualifizieren? Dann treffen Sie mit den Angeboten des GreenCampus die richtige Wahl.

Die mit den Löwen kämpfen

Begegnung auf einer Herbstschule
Hannah Greimel engagiert sich im Kampf gegen Abschiebungen. Sie lernte Hikmet Prizreni bei "Neighbours in the Hood" kennen. Hikmet Prizreni ist Roma, seine Eltern flohen 1988 aus dem Kosovo, da war er sieben Jahre alt. Er wuchs in Essen auf und stieg früh in die HipHop-Szene ein. Heute sind er und seine Brüder und Künstlerkollegen von Abschiebung bedroht. 

Publikationen

Campuszeitung 2013

Die Campuszeitung von Weiterdenken und der Heinrich-Böll-Stiftung (Bund) ist am 9. April 2013 erschienen und fasst aktuelle hochschulpolitische Beiträge mit Berichten von Studierenden und Stipendiat_innen der Heinrich-Böll-Stiftung zusammen.

Bildung & Kultur

Der Verbund der Heinrich Böll Stiftungen orientiert sich in seiner Arbeit am Wandel der Industriegesellschaft zur Wissensgesellschaft. Wissen wird zur Schlüsselressource. Bildung wird zur Bedingung für die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben und somit auch ein wesentlicher Aspekt von sozialer Inklusion und Chancengleichheit in Deutschland.
Kunst ist für Weiterdenken im doppelten Sinne ein Thema: Als Seismograph für gesellschaftliche Prozesse und als Partner in der politischen Bildung. So finden sich in unserem Programm immer wieder Kooperationen mit Künstlerinnen und Künstlern, um politische Debatten anzuregen, zuzuspitzen oder zu spiegeln. Gleichzeitig rückt die „Kulturindustrie“ in den Fokus von Wirtschaftsprozessen, Sozialplanung und Stadtmarketing.

Veranstaltungen zu Bildung & Kultur

Feb 19Mär 03
Ausstellung Dresden
Dresden
Mär 07
Daten und Fakten über die Agrar- und Lebensmittelindustrie
Chemnitz
Mär 11
Kurzfilme gegen Abschiebung
Leipzig
Subscribe to RSSSubscribe to RSS