Radio RomaRespekt #4 - Literatur mit Haltung - "Meine 7000 Nachbarn"

Radio RomaRespekt #4 - Literatur mit Haltung - "Meine 7000 Nachbarn"

Eva Ruth Wemme ist Lektorin, preisgekrönte Autorin und Übersetzerin aus dem Rumänischen. Sie arbeitet außerdem seit mehreren Jahren als Sprach- und Kulturmittlerin in Berlin. In dieser Funktion dolmetscht und berät sie Migrant_innen aus Rumänien, die sehr oft Rom_nja sind. So ist sie sehr nah an ihren Sorgen und Nöten dran, bekommt die ganze Bandbreite ihrer Diskriminierung mit. Sie schrieb ihre Erlebnisse in kurzen Geschichten auf, die im Buch "Meine 7000 Nachbarn" zusammengestellt sind. Erklärt ihr Buch, wer oder wie die Rom_nja sind? Eva Ruth Wemme sagt dazu in der Einleitung: "Ich fragte mich also: Wer sind die Roma? Bis sich kurz darauf herausstellte, dass die Antwort auf diese Frage sowohl unauffindbar als auch so gut wie irrelevant für das Zusammenleben ist." Ihr hört in der Sendung die Lesung von Eva Ruth Wemme zu ihrem Buch "Meine 7000 Nachbarn". Sie liest mehrere ihrer kurzen Geschichten, in denen sie ihre Zusammenarbeit mit Berliner Rom_nja beschreibt. Danach sind einige Beiträge aus der Diskussion zu hören. Die Lesung fand am 23. September 2015 im Festspielhaus Hellerau in Dresden während der Herbstschule gegen Antiromaismus statt.

mit dem Stück "Chaven Romane" von Lavinia Raducanu

Die Sendung lief am 9.2.2016 um 19 Uhr auf coloRadio, am 23.2. auf Radio Blau in Leipzig, 8.2. 20 Uhr auf Radio t in Chemnitz.

Zitiervorschlag (bei Zitierung einzelner Sprechender aus der Sendung): Vorname Name, in: Radio RomaRespekt #4 – Literatur mit Haltung - "Meine 7000 Nachbarn", Radiosendung des Projekts RomaRespekt, Erstausstrahlung auf coloRadio Dresden am 6. Februar 2016, [Link] (abgerufen am ...) Veröffentlichungsdatum: 4 Februar 2016

0 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Neuen Kommentar schreiben